+

#Google #Daydream geht doch nicht am Samsung S7


01.02.2017

Daydream in the Box
Heute kam sie an, die Daydream Virtual Reality Brille von Google. Habe sie ausgepackt getestet und wieder eingepackt. Google will wohl nicht das die Brille mit jedem leistungsstarken Smartphone geht. „#Google #Daydream geht doch nicht am Samsung S7“ weiterlesen

Advertisements
+

Google Daydream #VirtualReality am Samsung Galaxy S7 


Mit Daydream ist nach Samsung auch Google mit einer hochwertigeren Virtual Reality Anwendung inklusive VR Brille und Controller auf den Markt gekommen. Voraussetzung dafür ist ein Daydream fähiges Smartphone. Zu Beginn waren das nur die Pixel Smartphones aus dem eigenen Haus. Inzwischen gibt es auch Smartphones anderer Hersteller, die technisch in der Lage sind die Anforderungen von Daydream zu erfüllen.

Google Daydream Foto: Google

Google Daydream Foto: Google

„Google Daydream #VirtualReality am Samsung Galaxy S7 „ weiterlesen

+

Lufthansa zeigt auf dem #digitalaviation Forum was die Zukunft bringt


Begrüßung durch den Vorstandsvorsitzenden Carsten Spohr

Frankfurt am Main Flughafen – Carsten Spohr Vorstandsvorsitzender der Lufthansa hat digital ein iPad und ein iPhone, freut sich im Gegensatz zu seinen Kunden auch mal über einen Flug ohne Internet. Auf dem Digital Aviation Forum begrüßte er am 10. Januar 2017 eine Auswahl internationaler Presse im Frankfurter Flughafen.

„Lufthansa zeigt auf dem #digitalaviation Forum was die Zukunft bringt“ weiterlesen

+

Erwarteter Zeithorizont für vollautonome Autos


Die deutschen Premium Hersteller sollten sich die Grafik in diesem Blogpost gut ansehen und sehen, dass sie so schnell wie möglich autonomes Fahren einführen.

Der letzte Führerscheinneuling...

Das Rennen, wer von den Automobilherstellern der erste sein wird, der vollständig autonome Fahrzeuge auf den Straßen haben wird, ist in voller Fahrt. Gemäß der Definition des Verband der Automobilingenieure (SAE) wird zwischen sechs Stufen unterschieden.

Level 0: Keine Automation. Der menschliche Fahrer macht alle Fahraktivitäten, selbst wenn Warnsignale aufleuchten.

Level 1: Fahrerassistenz. Das Fahrzeug kann beim Lenken oder bei Geschwindigkeitsanpassung unter gewissen Bedingungen assistieren, aber der menschliche Fahrer behält nach wie vor die vollständige Kontrolle.

Level 2: Teilautomation. Das Fahrzeug kann unter bestimmten Bedingungen die Lenkung oder Geschwindigkeitsanpassungen übernehmen, aber der menschliche Fahrer ist nach wie vor vollständig für das Steuern verantwortlich.

Level 3: Bedingte Automation. Das Auto lenkt, passt die Geschwindigkeit an und beobachtet die Straße. Vom menschlichen Fahrer wird erwartet die Kontrolle zu übernehmen, wenn das System Hilfe benötigt.

Level 4: Hohe Automation. Das Fahrzeug kann so ziemlich alles machen, auch wenn der menschliche Fahrer auf eine…

Ursprünglichen Post anzeigen 200 weitere Wörter

+

[DE] Ich gebe Dir meine Daten und dafür bekomme ich was?


Daten gegen Dienst – Der Deal sollte nur den Usern offen mitgeteilt werden!

Digital Naiv

Amerikanische und europäisches Freiheitsverständnis unterscheiden sich eklatant. In den USA ist das Verständnis verbreitet, ja selbstverständlich, dass jeder vor allem wirtschaftlich seines Schicksals eigener Schmied sei. Exemplarisch lässt sich dies der Diskussion um die Sozial- und Krankenversicherung in den USA verdeutlichen. Jeder ist für sich selbst verantwortlich. In Europa, besonders in Deutschland, dagegen ist ein – wie auch immer im Einzelfall qualitativ zu bewertender – Gesundheitsschutz für jeden Bürger selbstverständlich und unstrittig. Das Leitbild der sozialen Marktwirtschaft hat sich nach 1945 durchgesetzt.

Das amerikanische Freiheitsbild spiegelt sich auch in der Art wieder, wie sich gerade amerikanische IT-Konzerne des GAFAM-Komplexes im Netz bewegen. GAFAM steht hierbei als Akronym für die amerikanischen Konzerne Google, Amazon, Facebook, Apple, Microsoft und andere, meist aus dem Silicon Valley stammende Unternehmen. Sie dominieren unterdessen das Netz, private und auch teilweise berufliche Nutzung und beginnen auch die Technologien zur künstliche Intelligenz zu beherrschen.

Jeder, der in das…

Ursprünglichen Post anzeigen 1.154 weitere Wörter

+

Der Millenium Dome in Peking – 360° Rundgang #VirtualReality


Peking, Juni 2016 meine vorletzte Reise nach China. wir haben dort den Millenium Dome in der Hauptstadt Peking besucht. Da ich mir für den Jesuitenfriedhof extra die Samsung Gear 360 aus Süd-Korea kommen ließ, habe ich im Millenium Dome die ersten Aufnahmen damit gemacht. Das Bild unten ist mit meinem Pro Account auf http://round.me verlinkt und Ihr könnt Euch auf den Rundgang im goldenen Inneren des Millenium Domes begeben.

„Der Millenium Dome in Peking – 360° Rundgang #VirtualReality“ weiterlesen

+

Kardinalfehler beim Livestreaming – Beitrag im @uploadmag


Tipps vom Livestreaming Profi Gunnar Sohn!

journalist.de

Livestreaming

Livestreaming ist über mobile und stationäre Dienste mittlerweile kinderleicht. Dennoch sind mir in den vergangenen Jahren einige Dinge aufgefallen – auch bei meinen eigenen Projekten – die in eine falsche Richtung laufen.

Es wird kaum in Formaten gedacht: Man braucht einen roten Faden, der immer wieder erkennbar sein muss. Wenn jemand Tutorials UND Reportagen UND Interviews macht, dann spricht man jeweils eine andere Klientel an. So etwas sollte auseinander gezogen werden. In den Formattiteln muss die Programmatik der Live-Übertragungen ablesbar sein. Beispiele: XY-Experten-Roundtable; Tech-Talk – Wir stellen unsere neuen Produkte vor; #FragdenVorstandschef; Messegeschehen live; Neues aus dem vernetzten Kuhstall – Tipps für Landwirte; Die virtuelle Bierprobe;

Vorankündigung wird vernachlässigt: Bei Ereignissen, die man im voraus planen kann, sollte die Zeit für Ankündigungen genutzt werden. YouTube und mittlerweile auch Facebook bieten die Funktion, einen Livestream eine Woche vorher einzurichten. Mit dem Link zum Livestream und dem so genannten iFrame-Code zum Einbetten…

Ursprünglichen Post anzeigen 587 weitere Wörter

+

Leider bekommt mein #Audi A4 kein Update wie ein #Tesla !


Warum unsere deutschen Automobilhersteller noch viel von Tesla lernen können, darum geht es in diesem Artikel.

Auslöser war dieses YouTube-Video, das ich kurz nachdem ich Ende März 2016 meinen neuen Audi A4 Avant in Ingolstadt abgeholt habe, auf YouTube entdeckte. Wenn Ihr das Video startet wird dort von der Kompatibilität des A4 mit Smartwatches und der Möglichkeit über die MMI-App und die Smartwatch nachzusehen, ob alle Türen abgeschlossen sind. Sollte das nicht der Fall sein kann man mit der App respektive der Smartwatch nachträglich absperren. „Leider bekommt mein #Audi A4 kein Update wie ein #Tesla !“ weiterlesen

+

Tesla hat ab 2017 zehntausende selbstfahrtüchtige Autos auf den Straßen


Neues zum Autopiloten von Tesla aus dem Silicon Valley. Ich hoffe die deutschen Hersteller haben eine passende Antwort darauf!

Der letzte Führerscheinneuling...

Irgendwann 2017 werden Teslabesitzer aufwachen und ihr Fahrzeug wird vollautonom fahren können. Ein über Nacht eingespielter Softwareupdate wird in der zweiten Hälfte 2017 – vielleicht sogar früher oder spätestens 2018 – den Autopiloten aktualisiert haben und Gebrauch des seit Oktober 2016 in allen neuen Fahrzeugen eingebauten Autopilot Hardware Kit machen.

Die Bedeutung der Ankündigung von Elon Musk vom 19. Oktober 2016 wird von vielen bislang nicht richtig eingeschätzt. Tatsächlich ist der Einbau eines mehrere tausend Dollar teuren und heute noch Großteils funktionsuntüchtigen Zusatzes, der 8 Kameras, Ultraschallsensoren und Radar, sowie einen leistungsfähigen NVIDIA-Prozessor umfasst, die Vorbereitung eines schweren Schlags, den Tesla anderen Herstellern zufügen wird.

Der Unterschied zum ersten Autopilotupdate, der Teslabesitzer 2015 angenehm überraschte, kann größer nicht sein. Während dieser ein mehr oder weniger gut gelungenes Fahrassistenzsystem freischaltete, wird dieses 2017 kommende Update die seit dem 19. Oktober 2016 gebauten Fahrzeuge zu vollständig selbstfahrenden Autos aufwerten.

Da Tesla aktuell…

Ursprünglichen Post anzeigen 347 weitere Wörter

+

Wem kann man zukünftig noch am Telefon trauen? Mit sipgate und Adobe Anrufe faken – so geht’s!


Schon seit einiger Zeit habe ich einen kostenlosen sipgate basic Account. Am Wochenende wollte ich eigentlich nur ausprobieren, ob ich Anrufe von meiner Festnetz-Nummer auf diesen Voice over IP Anschluss auf meinem Smartphone umleiten kann.

Bildschirmfoto 2016-11-14 um 20.58.07.jpg

„Wem kann man zukünftig noch am Telefon trauen? Mit sipgate und Adobe Anrufe faken – so geht’s!“ weiterlesen