Evolo Kopter CeBit 2013

Live-Drohne die Ausstattung – #bloggercamp.tv Sendung am 8.1.14

Bei Drohnen gibt es, wie bei vielen Produkten, nach oben keine Grenzen. Besonders wenn man Live aus der Luft und dann noch in HD senden möchte, wird es teuer.

Flugdrohne

Flugdrohne Foto: schleeh

Die in diesem Video Beispiel gezeigte Ausrüstung summiert sich auf 25.000 bis 30.000 Euro.

Damit bekommt man dann aber ein gestochen scharfes Full-HD Videobild von der Drohne auch über weite Entfernungen. Das Signal muss man dann nur noch live in den Hangout on Air einspeisen.

Screenshot Shop Globe-Flight.de

Screenshot Shop Globe-Flight.de

Auch die in dem nächsten Video gezeigte Lösung über 3G sieht recht teuer aus. Bei der gezeigten Drohne handelt es sich um eine große mit viel Nutzlast. Heute würde man die Übertragung über 4G oder LTE machen.

Die Nutzlast ist wohl das Problem bei den kostengünstigen Lösungen. Die wohl aussichtsreichste Variante, mit einer DJI Phantom 2, kommt damit ganz schnell an die Grenze Ihres maximalen Abfluggewichts.

Hier eine Aufstellung aller Teile, die sich aus meiner Recherche ergeben:

Gerät

Gewicht in Gramm

Preis in Euro

Link

DJI Phantom 2

1000

589,00

http://goo.gl/lm4Q6J

DJI Zenmuse H3-2D Gimbal

230

309,99

http://goo.gl/A0mwHL

5,8 GHz ImmersionRC 25 mW A/V Sender

18

79,95

http://goo.gl/mn5jjz

GoPro Hero 3 Black Edition

76

299,99

http://goo.gl/TgbIms

5,8 GHz Antennenset

0

39,95

http://goo.gl/EqmGfS

S U M M E

1324

1318,79

 

Die Phantom 2 ist mit einem maximalen Abfluggewicht von 1.300 Gramm angegeben. Da sind wir in dieser Konstellation schon 24 Gramm über diesem Wert. Mit der neuen GoPro Hero 3+ könnte es noch ein paar Gramm leichter werden. Viel Gewicht in Form von Propellerschutz, Klettbändern oder Heißkleber zur Befestigung des Senders sollte man nicht mehr hinzufügen. Bei zu hohem Abfluggewicht fliegt die Drohne noch, ist aber schwer zu manövrieren. Besonders wenn ein Anfänger dann mit zu viel kinetischer Energie zu landen versucht, kann das schnell zum Totalschaden führen.

Um die Ausrüstung komplett zu machen brauchen wir dann noch das Equipment für die Bodenstation. Da spielt das Gewicht nur noch eine untergeordnete Rolle.

Gerät

Preis in Euro

Link

Black Pearl – 7″ 5,8 Ghz Diversity Monitor

249,00

http://goo.gl/utxzer

AV zu HDMI Adapter

44,95

http://goo.gl/x0RRhR

Blackmagic Design UltraStudio Mini Recorder

137,00

http://goo.gl/oZjlP0

Thunderbolt Kabel

39,00

http://goo.gl/5Isb79

HDMI Kabel

6,99

http://goo.gl/SDKwHn

Übertrag Fluggerät komplett

1318,79

S U M M E

1795,73

Es geht noch um 150 Euro günstiger, wenn man die DJI Phantom 2 zusammen mit dem Zenmuse Gimbal im Set kauft. Mit gerundet 1.650 Euro ist man für die komplette Live-Drohne dabei. Vorraussetzung dafür ist noch ein MacBook oder ein PC mit einer Thunderbolt-Schnittstelle. Ansonsten muss man sich überlegen, wie man das analoge Videosignal aus dem Monitorausgang in den Hangout on Air einspeisen kann.

Evolo Kopter CeBit 2013

Evolo Kopter CeBit 2013

Ich habe die Konstellation so noch nicht getestet. Fraglich ist, ob man das mit dem AV auf HDMI Wandler erstellte Signal über den Blackmagic Recorder sauber in den Mac und dann noch in den Hangout bekommt. Wenn es jemand umgesetzt hat, dann gebt mir bitte Rückmeldung. Ich warte noch das Gespräch mit unserem Fachmann in der Sendung am 8. Januar ab.

Übertragungstechnik auf der InsideAR 2013

MacBook Air für die Übertragung in das Internet Foto: Schleeh

Was man sich noch ansehen könnte wäre das System von Sky Drone. Allerdings hat das System im September das Crowdfunding-Ziel auf der Crowdfunding-Plattform Indiegogo nicht erreicht.