Beiträge

Wohnmobil-Hacks
Mein drittes fahrendes Haus von 1999 bis 2002 – Bürstner A 532 Junior

Ich fahre seit über 30 Jahren ein Wohnmobil. Vom selbstausgebauten Studenten-Van über einen Integrierten, zwei Alkoven einem weiteren Van und inzwischen einem Teilintegrierten konnte ich schon einige Aufbauformen selbst fahren. Selbst ein Wohnwagen war mal dazwischen. Der Teilintegrierte, den wir heute fahren ist unser erstes Fabrik-neues Fahrzeug. Ich habe mich deshalb noch intensiver mit der Wohnmobiltechnik beschäftigt. Ich möchte genauer wissen und verstehen, was da alles in so einem modernen fahrenden Haus abläuft. Auf der anderen Seite hört und sieht man sehr viele Horror Storys von verpfuschten Einbauten und schlechten Reparaturen, dass man es lieber gleich selber machen möchte. Nach dem Motto an mein Mammut, ja so nennen wir unseren Teilintegierten liebevoll, lasse ich nur Wasser und meine Hände.

Unser „Mammut“, ein Eura Mobil Profila T 695 EB im Juli 2019 bei der Übergabe durch den Händler an uns

Was mir dabei in der Vergangenheit sehr viel geholfen hat, ist der Austausch mit anderen „Wohnmobilverrückten“. Egal ob in Foren, oder in Facebook-Gruppen oder auf den Seiten anderer Blogger. Viele teilen ihr Wissen gerne mit anderen. Davon möchte ich der Gemeinschaft der Camper etwas zurück geben. Inzwischen bin ich als Gast-Blogger auf der Seite womo.blog von Jürgen Rode unterwegs und möchte demnächst auf der neuen Social Media Plattform Clubhouse einen Wohnmobil Club aufmachen. Mitstreiter herzlich willkommen.

Aber jetzt zu der neuen Serie. Gerade für Neulinge gibt es bei der ersten Fahrt mit einem Wohnmobil viele Fallen. Egal ob gemietet neu oder gebraucht gekauft, die Einweisung hat zwar statt gefunden, war aber zu schnell, zu viel oder unvollständig. Dann steht man da irgendwo und etwas funktioniert nicht wie es soll, oder es ist wirklich etwas defekt. Da sollen meine geplanten Hilfe-Videos unterstützen. Sehr kurz und knapp möchte ich etwas erklären, wie was im Wohnmobil funktioniert. Kleine Ideen und Kniffe, die man umsetzen kann, um sich das Leben im fahrenden Haus einfacher zu gestalten. Zwei dieser „Hacks“ will ich Euch heute vorstellen. Gerne mache ich weitere Hacks nach Eueren Wünschen. Schreibt mir in die Kommentare was Ihr an Wohnmobil-Technik erklärt haben wollt. Wenn ich es nicht weiß mache ich mich schlau und liefere dann. Also haut in die Tasten!

Wohnmobil-Hack No. 1 – Knebelschlösser am Wohnmobil richtig öffnen

Wohnmobil-Hack No. 2 – Kühlschrank Schimmel vermeiden – Lüftungsstellung

Kleine Ideen, die uns das Leben im Wohnmobil erleichtern. Das sollen die Wohnmobil-Hacks sein. Gerne auch Ideen von Euch. Wenn Ihr einen eigenen Hack habt, dann her damit. Ich nenne natürlich gerne den „Erfinder“. Unser zweiter Hack bezieht sich auf den Kühlschrank im Wohnmobil. Wenn das Mobil ungenutzt steht, ist es wichtig, den Kühlschrank nicht luftdicht zu schließen. Gerade durch Kondenswasser kann sich im ungelüfteten abgeschalteten Kühlschrank Schimmel bilden oder ein übler Geruch. Die meisten Kühlschränke in Wohnmobilen haben daher eine Möglichkeit die Türen am dichten Abschluss zu hindern. In unserem Wohnmobil-Hack zeige ich Euch das bei unserem Dometic RML 93er Serie. Solltet Ihr eine anderes Modell haben hilft oft ein Blick in die Bedienungsanleitung um heraus zu finden, wie es bei Euerem Modell geht. Es gibt auf Thingiverse auch 3D-Drucke um den Kühlschrank offen zu halten. Wer mehr über 3D-Druck erfahren möchte, kann es hier nachlesen.

Wie findet Ihr die Idee zu den Wohnmobil-Hacks? Habt Ihr Ideen für mich, dann schreibt es mir in die Kommentare.

Vorstellung_Der_neue_Nissan_Leaf_2017

Nissan fuses pioneering electric innovation and ProPILOT technology to create the new Nissan LEAF: the most advanced electric vehicle for the masses

Morgen werde ich nach Teneriffa fliegen, um den neuen Nissan Leaf 2.0 Probe zu fahren. Der neue Leaf 2.0 ist ein rein elektrisch betriebenes Fahrzeug, in der zweiten Generation. Laut Wikipedia wurde der erste Nissan Leaf bereits im August 2009 der Öffentlichkeit vorgestellt. Auf den Markt kam er dann 2010. Das bedeutet Nissan verfügt schon über fast eine Dekade an Erfahrung mit der Produktion und der Wartung von vollelektrischen Fahrzeugen. Das müssen andere Hersteller, außer Tesla, erst noch nachholen. Weiterlesen

Disruption durch Digitalisierung

Was ist Disruption und was wird uns die Digitalisierung bringen? Das sind häufige Fragen, die sich Menschen in der heutigen Zeit stellen. Keiner weiß genau was uns in den nächsten Jahren erwartet. Ich habe in diesem Blogpost versucht meine Prognose für 2018 zu erstellen.

Weiterlesen

Screenshot Ichsagmal.com.jpg

Gunnar Sohn hat einen Prognosen Check für das fast abgelaufene Jahr 2017 auf seinem Blog veröffentlicht. Für 2017 habe ich noch keine konkrete Prognose abgegeben. Aber für 2018 will ich das tun. Weiterlesen

Welcher 360 Grad Fotograf kennt das nicht? Kamera auf dem Stativ fällt um und die Linsen sind kaputt oder haben Kratzer und Dellen. Mir ist das schon drei Mal passiert.

Samsung Gear 360

Samsung Gear 360

Weiterlesen

Peking, Juni 2016 meine vorletzte Reise nach China. wir haben dort den Millenium Dome in der Hauptstadt Peking besucht. Da ich mir für den Jesuitenfriedhof extra die Samsung Gear 360 aus Süd-Korea kommen ließ, habe ich im Millenium Dome die ersten Aufnahmen damit gemacht. Das Bild unten ist mit meinem Pro Account auf http://round.me verlinkt und Ihr könnt Euch auf den Rundgang im goldenen Inneren des Millenium Domes begeben.

Weiterlesen

Peking, Juni 2016 meine vorletzte Reise nach China. wir haben dort das Millennium Monument in der Hauptstadt Peking besucht. Für den Jesuitenfriedhof hatte ich mir extra die Samsung Gear 360 aus Süd-Korea kommen lassen. Mit dieser 4K 360° Kamera habe ich die ersten Aufnahmen im Millennium Monument gemacht. Das Bild unten ist mit meinem Pro Account auf http://round.me verlinkt. Ihr könnt Euch dort auf den Rundgang im goldenen Inneren des Millennium Monumentes begeben.

Weiterlesen

Keiichi Matsuda ist ein Künstler aus Japan, der sich in seinem Projekt Hyper Reality auch mit Augmented Reality befasst. Ich durfte ihn vor zwei Jahren auf der letzten InsideAR in München interviewen. Weiterlesen

Berlin, 12. Oktober 2015
Eine repräsentative Umfrage im Auftrag des Digitalverbandes Bitkom in Deutschland bei Teilnehmern ab 14 Jahren hat ergeben, dass 38 Prozent der Befragten Interesse an einer Datenbrille haben. Weiterlesen

Fonodrom Berlin Heckpiets Guy Fawkes Maske

Augmented Reality (AR) ist eines meiner Themen hier auf schleeh.de. Die Wirklichkeit (Reality) mit zusätzlichen sinnvollen Informationen be- oder anreichern. (Augmentieren) ist das Ziel dieser Technologie. Nicht zu verwechseln mit Virtual Reality, die wie schon der Begriff aussagt eine Künstliche (Virtual) Wirklichkeit (Reality) darstellt. Eigentlich ein Paradoxon. Wer sich näher mit dem Thema Augmented Reality auseinandersetzen will, dem empfehle ich das Buch Augmented Reality von Dirk Schart und Nathaly Tschanz. Darin ist sehr anschaulich und mit vielen Beispielen aus der Praxis erklärt wie AR funktioniert. Weiterlesen