AKITA – Der Wachhund im Smart Home

Scroll down to content

Internet of Things – Offene Scheunentore für Hacker?

Die mit dem Internet verknüpften Dinge nehmen zahlenmäßig rasant zu. Das so genannte Internet of Things (IOT) macht uns das Leben leichter, birgt aber auch Gefahren. Wer viele seiner Geräte im Haus am weltweiten Netz hängen hat, bietet dadurch vielleicht unwissentlich ein Einfallstor für Hacker. Abhilfe schaffen soll eine kleine Box, die den Datenverkehr überwacht und per App meldet, wenn sich verdächtige Datenströme zeigen, wo keine sein sollten.

AKITA ein Kickstarter Projekt

Der Ansatz von AKITA hat mich überzeugt und ich habe die Kampagne auf Kickstarter heute unterstützt. Hier das Erklärvideo der Gründer:

Wer genau wissen will, wie AKITA funktioniert und welche Alternativen es dazu gibt, dem empfehle ich diesen Artikel auf der Seite www.einbruchschutz-und-alarmanlagen.de 

Kommentar verfassen * Ihre Kommentareingaben werden zwecks Anti-Spam-Prüfung an den Dienst Akismet gesendet. Weitere Informationen und Hinweise zum Widerrufsrecht finden sich in der Datenschutzerklärung unter https://schleeh.de/Datenschutz

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .