Beiträge

Internet of Things – Offene Scheunentore für Hacker?

Die mit dem Internet verknüpften Dinge nehmen zahlenmäßig rasant zu. Das so genannte Internet of Things (IOT) macht uns das Leben leichter, birgt aber auch Gefahren. Wer viele seiner Geräte im Haus am weltweiten Netz hängen hat, bietet dadurch vielleicht unwissentlich ein Einfallstor für Hacker. Abhilfe schaffen soll eine kleine Box, die den Datenverkehr überwacht und per App meldet, wenn sich verdächtige Datenströme zeigen, wo keine sein sollten. Weiterlesen

Berlin, 30 September Tempodrom. 

Den Begriff „The new normal“ kennen wir aus China. Die dortige Führung hat damit das Ende der hohen Wachstumsraten bezeichnet. Warum Samsung diesen Slogan für die IFA in Berlin gewählt hat erschließt sich mir nicht wirklich.

Weiterlesen

Roboy Roboter mit Sehnen und Gefühl
CeBIT 2014 Eingang West

CeBIT 2014 Eingang West Foto: Schleeh

Jedes Jahr wird auf der CeBIT eine neue Buzzword-Sau durchs IT-Dorf getrieben. Nach Shareconomy ist es in diesem Jahr Databilty. Das Kunstwort kam aus der Zwangsehe von Papa “Big Data” und der Mama mit dem Doppelnamen “Resonsibility-Sustainability” zustande. Professor Dieter Kempf, Präsident des BITKOM erläuterte diese Zusammenhänge in etwas trockenerer Form heute auf der gemeinsamen Pressekonferenz mit dem Veranstalter der Deutschen Messe AG. Weiterlesen

CeBIT Preview Stand von Digitalstrom Nachbau mit Lego-Ähnlichen Lüsterklemmen

Smart Home ohne Dreck

Smart Home auch nachträglich ohne Dreck, das verspricht das Schweizer Unternehmen Digitalstrom. Über das im Haus vorhandene Strom-Netz findet die Vernetzung der intelligenten Lampen, Kaffeemaschinen oder gar der Dusche statt. Damit besteht auch für Mieter die Möglichkeit Ihr Zuhause mit Intelligenz aufzurüsten. Beim Auszug nimmt man die intelligenten Geräte einfach in die nächste Wohnung mit.

digitalSTROM Installation Illustration

digitalSTROM Installation Illustration Quelle: Digitalstrom

Weiterlesen

Zu meinem Bericht über das intelligente Haus haben wir in München einen spontanen Hangout on Air gemacht. Der CEO Martin Vesper 
erklärt anschaulich was man alles in einem über Digitalstrom vernetzten Haus machen kann. Abwechselnd konnten die anwesenden Blogger Fragen stellen.

Hangout on Air mit Martin Vesper von Digitalstrom Weiterlesen

Das intelligente Haus, in Denglish auch Smart Home genannt, schwirrt schon lange als Vision durch das Internet. Schon 1995 schilderte Bill Gates in seinem Buch The Road Ahead von einem Haus in dem der Besucher mit einem Funk Pin ausgestattet wird. Mit dessen Hilfe sollen in den Räumen die Lieblingsbilder des Anwesenden auf den Bildschirmen gezeigt werden. Auch die Musik und die Beleuchtung sollte, so Gates Vision mit dem Besucher im Haus mitwandern. Sein immer wieder geäußerter Wunsch war, die Technik sollte nicht im Vordergrund stehen. (Seite 218 The Road Ahead)

Digitalstrom Lüsterklemmen Weiterlesen