Apple refokusiert Autoprojekt, entlässt hunderte Mitarbeiter


Ist das Bauen von Autos doch nicht so einfach?

Der letzte Führerscheinneuling...

Der Fokus von Apples Projekt Titan wurde Bloomberg zufolge stark geändert. Anstelle ein ein komplettes Auto zu bauen, soll Apple seine Anstrengungen auf die Entwicklung einer Selbstfahrtechnologieplattform ausgerichtet haben. Das Projekt sollte eigentlich ab 2020 bis 2023 ein eigenes autonomes Apple-Auto hervorbringen um einen Teil des im Jahr 2030 auf zu erwartenden 6,7 Billionen Dollar großen Automarkt absichern. Gleichzeitig sollte ähnlich wie mit dem iPhone im Jahr 2007 das Auto revolutioniert werden.

Dazu scheint es aber vorläufig nicht zu kommen. Hunderte Mitarbeiter aus dem mehr als eintausend Köpfe zählenden Team wurden entweder anderen Projekten zugeteilt, haben das Unternehmen verlassen oder wurden entlassen. Zu letzterem zählen 120 Softwareentwickler die Automobilsoftware und Testprogramme erstellten. Dass einige hundert Ingenieure, die für Fahrgestell oder Rahmen zuständig waren, zu früheren Arbeitgebern in der Automobilindustrie zurückkehrten, berichteten wir hier schon an anderer Stelle. Die verbleibenden Ingenieure arbeiten nun an Sensoren, Algorithmen und Testprogrammen für autonome…

Ursprünglichen Post anzeigen 95 weitere Wörter

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s