Flugdrohne

Drohne spürt Wildschweine im Mais auf – Bloggercamp.tv Sendung am 8. Januar

Mehr erneuerbare Energie → mehr Biogasanlagen → mehr Maisanbau → mehr Wildschweine und Jetzt?

Drohne auf der AGRITECHNICA 2013

Drohne auf der AGRITECHNICA 2013 Foto: Schleeh

Im Rahmen unseres Live-Drohnen Projekts haben wir Kontakt zu einem Hersteller von Flugdrohnen hergestellt. Peter Koppendorfer entwickelt und baut ferngesteuerte Drohnen oder Kopter hauptsächlich für Fotografen und Filmproduktionen. Er hatte die Idee, einen seiner leistungsfähigen Kopter mit einer Wärmebildkamera und einer Funkstrecke für die Bildübertragung auszustatten. Damit ließen sich Wildschweinrotten im Maisbestand aus der Luft orten. Eine Bejagung mit Luftunterstützung wäre möglich. Leider ist die eingesetzte Technik noch sehr teuer. Koppendorfer hat einen ersten Prototypen bereits gebaut und getestet.

Zu den Hintergründen haben wir auf unserem Agrarblog schon ausführlich berichtet, hier ein kleiner Auszug:

Ein Landwirt beschreibt das im Forum auf Landlive:

Wenn die Schläge allerdings Größen von 20 oder 100 ha erreichen, ist es für den besten Jäger unmöglich dort aktiv Wildschaden zu vermeiden. Da hilft nur noch der Anbau von kolbenlosen Sorten die fressen die Schweine auch nicht.

Kenne das nur zu gut vom Lehrbetrieb, da hatten wir Schläge die sahen vom Weg aus richtig gut aus und wenn man dann zehn Reihen rein gegangen ist war nichts mehr da, aber wirklich nichts auf 5 ha Fläche.

Wildschwein

Die Schlauheit des Wildschweins  Grund genug für ein Denkmal Foto: Schleeh

Das bringt die Problematik auf den Punkt. Wildschweine sind schlau, sehr schlau. Sie wissen das sie in den großen Schlägen sicher vor den Jägern sind. Das Problem hat inzwischen ein enormes Ausmaße erreicht. Erst bei der Maisernte lassen sich die letzten Wildschweine zwangsweise aus dem Maisfeld vertreiben, wie man auf dem Video sehr schön sehen kann.

Die angerichteten Schäden durch Schwarzwild in der Landwirtschaft können schnell mal in die Zehntausende Euro gehen.  Das sorgt für Zündstoff zwischen Jagdpächter und Landwirten. Die Jagdpächter müssen die Landwirte in der Regel für die entstandenen Wildschäden entschädigen.

Abhilfe könnte die Aufklärungsdrohne mit Wärmebild-Kamera schaffen.

Flugdrohne

Flugdrohne Foto: schleeh

Eine weitere Anwendung für die Schwarzkittel-Drohne wäre die Kontrolle von Solarmodulen in Freiflächenanlagen oder auf Dächern. Defekte Solar-Module zeigen sich deutlich durch ihre im Vergleich zu den funktionierenden durch eine höhere Temperatur.

Wir freuen uns, das Peter Koppendorfer am 8. Januar 2014 um 16:00 Uhr zu uns ins Studio Aresing kommen wird. In der Sendung auf Bloggercamp.tv wird er uns nähere Informationen zu diesem Projekt und Koptern allgemein beantworten. Er hat versprochen einen Kopter mit zu bringen.

1 Antwort

Trackbacks & Pingbacks

  1. […] viaDrohne spürt Wildschweine auf – Bloggercamp.tv 8.1.14 › Schleeh.de. […]

Kommentare sind deaktiviert.