schleeh.de

Virtueller Rückspiegel im Wohnmobil

Virtueller Rückspiegel im Wohnmobil Eura Mobil Profila@schleeh.de

Virtueller Rückspiegel im Wohnmobil Eura Mobil Profila

Warum hat unser Wohnmobil auf Fiat Ducato Basis einen Rückspiegel, obwohl darin nur die geschlossene Rückwand zu sehen ist? Selbst die Remis Verdunklung hat eine extra Aussparung für den Spiegel. Bei unserem neuen Wohnmobil hat mich dabei am meisten genervt, dass ich ständig in einen vorhandenen Rückspiegel schaue, um dann nichts verkehrswichtiges zu sehen.

Im Rückspiegel sieht man nichts außer der Rückwand hinten im Wohnmobil

Aber für jedes Problem gibt es eine Lösung. Weder Kameras, noch Bildschirme kosten heute noch ein Vermögen. Das größte Problem beim Einbau ist die Verlegung der ganzen Kabel. Ein Kabel für den Anschluß der Kamera von ganz vorne bis an das Heck des Fahrzeugs, der Stromversorgung und der beigefügten GPS-Maus. Wir haben uns 2019 für diese Rückspiegel / Monitor Kombination entschieden.

Rückfahrkamera als Spiegeldisplay

Problem bei solchen Kameras für Fahrzeuge ist, dass das Anschlusskabel meist für PKW ausgelegt ist und mit sechs Meter nicht einmal die Gesamtlänge unserer Wohnmobile abdeckt. Das bedeutet, man braucht eine Verlängerung. Der Vorteil bei der oben gezeigten Lösung ist, dass die Verbindung von der Kamera zum Spiegel / Bildschirm ein Klinkenstecker ist. Aber Vorsicht, es handelt sich dabei um einen 4-poligen 2,5 mm Klinkenstecker. Dazu haben wir Gott sei Dank die passenden Verlängerungen gefunden.

Klinkenstecker Verlängerung 4-polig bis zu 5 Meter Länge (Affiliate Link)
Keine Angst vor dem Einbau beim Zenec sind die Anschlüsse für die Kameras vorhanden und gut beschriftet

Als Rückspiegel funktioniert es einwandfrei, außer bei Regen kann es vorkommen, dass es eine schlechte Sicht nach hinten gibt. Die Dashcam Funktion haben wir bisher noch nicht gebraucht und sind froh darum. Denn wenn nichts passiert ist uns das lieber. Als uns der Engländer mit seinem Van auf Rügen den linken Außenspiegel abgefahren hat, hatten wir die Dashcam leider noch nicht.

Der Einbau ging relativ einfach von statten und wenn man das rote Kabel an der hinteren Kamera einfach isoliert, dann kann man den „virtuellen“ Rückspiegel permanent nutzen. Beim Rückwärtsfahren habe ich dann beide Kameras im Blick. Die Dashcam zeigt mir den Überblick im Rückspiegel und die fest eingebaute den Raum direkt unten hinter dem Fahrzeug. Zusätzlich wird über den GPS-Empfänger die aktuelle Geschwindigkeit angezeigt. Zusammen eine perfekte Lösung.

Alles im Blick virtueller Rückspiegel und Rückfahrkamera mit Ton

Wer die Kamera bei Amazon ansehen will, hier der (Afilliate) Link dahin: –> Link

Gerade auf der Autobahn hat sich der extreme Weitwinkel der Heck-Kamera bewährt. Ich sehe damit im Rückspiegel überholende Fahrzeuge, bis sie im linken Außenspiegel auftauchen. Ein weiterer Vorteil des virtuellen Rückspiegels ist, dass er permanent an und einsehbar ist. Alle anderen in meinem Eura Mobil eingebauten Kameras, wie die am Grauwasserablass und die für den rechten toten Winkel sehe ich nur, wenn ich sie direkt am Navigationsgerät einschalte. Dann ist aber die Navigation und oder der Radiosender nicht mehr sichtbar.

Kamera Beifahrerseite Toter Winkel
Kamera am Grauwasserauslauf

Was haltet Ihr von der Idee mit dem virtuellen Rückspiegel? Schreibt es mir in die Kommentare.

Grüße aus dem verschneiten Bayern, Euer Hannes Schleeh.

*Dieser Artikel enthält Affiliate Links / Werbelinks zu verschiedenen Produkten.
Wenn ihr z.B. über einen Amazon Link Produkte bestellt, bekommen wir ca. 1%-2% des Wertes, ohne dass ihr dafür mehr für das Produkt bezahlen müsst.

Die mobile Version verlassen