Beiträge

Präsident Obama nutzt die neuen Medien wie kein anderer großer Politiker. Er hat schon in seinem ersten Wahlkampf 2008 mit Twitter und Facebook die neuen Möglichkeiten perfekt für sich zu nutzen gewusst. Über diese Mitmachmöglichkeiten gelang es ihm auch kleine Beträge von vielen Wählern einzusammeln und so erfolgreich ins weiße Haus einzuziehen. Auch in seinem letzten Wahlkampf haben die Möglichkeiten des Web 2.0 und Social Media sicher zu seinem Erfolg beigetragen.

Obama im Hintergrund des Hangout on Air des Bloggercamps
Weiterlesen
Streaming Revolution Titel quer

Gunnar Sohn und ich haben beschlossen eine völlig neue Art eines Buches zu erstellen. Im Rahmen unseres Projektes „Bloggercamp“ starten wir ein multimediales Buch über und mit Hangout on Air.  Der Titel des eBooks lautet:

Die Streaming Revolution – Ein fließendes Buch über und mit Hangout on Air

Die Streaming Revolution ist aus unserer Sicht die einfache Möglichkeit via Google+ und Youtube live senden zu können. Seit 15.08.2012 kann man endlich auch in Deutschland per Hangout on Air live im Internet senden.  Graswurzel-Talkkultur so bezeichnete es  in seinem Artikel vom 22.11.2013 auf Zeit Online. Wir haben bereits verschiedenste Formate jenseits der einfachen Talkrunde, mit dieser Technologie umgesetzt. Die Anwendung Hangout on Air ist in Deutschland noch sehr unbekannt und die Menschen die sich damit zum ersten Mal beschäftigen, haben zu Beginn sehr viele Fragen. Einige haben wir schon in diesem Blog und in unserer Google+ Community „Hangout on Air – Wir wollen senden!“ beschrieben und erklärt. Doch es kommen immer wieder neue Möglichkeiten und Fragen hinzu. Das hat uns dazu bewogen ein eBook zu erstellen. Viele gedruckte Bücher über Internetanwendungen sind schneller veraltet, als man sie drucken kann. Wer mit einem so schnelllebigen Medium wie dem Internet mitkommen will, muss dessen Raketentechnologien auch selbst einsetzen. Das sehr gut gemachte Google+ Buch von Inga Palme und Tina Gallinaro wurde bereits ein paar Wochen nach dem Erscheinen durch ein völlig neues Aussehen der Oberfläche aufs Altenteil geschickt.   Daher wollten wir kein gewöhnliches eBook oder gedrucktes Buch erstellen, sondern ein fließendes Buch. Das digitale Buch soll sich stetig mit dem Medium weiter entwickeln und somit auf einem aktuellen Stand gehalten werden. Angeregt von dieser Idee und dem Buchprojekt von Dirk von Gehlen auf Startnext.de haben wir beschlossen die Idee des sich weiter entwickelnden Buches und die Technologie um die es geht, Livestreaming, in ein Konzept einzubauen.

Wir wollen die Leser / Zuschauer mit in unser Buchprojekt einbinden, sie am Entstehungsprozess teilhaben lassen. Gemeinsam wollen wir den Lesern / Zuschauern in Livesendungen beibringen wie man die neue Technologie nutzt, sie an unserem selbst erworbenen Wissen um diese neue Technologie teil haben lassen. Dadurch erweitert sich auch unser Know How beständig. Es entstehen neue Ideen für neue Formate, die wir wieder in unser Projekt einbinden. So entsteht ein liquides Buchprojekt, das  mit der Technologie und den Ideen der Beteiligten weiter wächst. Bald startet die erste Bloggercamp-Schreibwerkstatt, um das Konzept in die Gänge zu bekommen. Vorgestellt im Programm der Social Media Week am Mittwoch, den 20. Februar von 12:00 bis 12:30 Uhr. Und in der Ankündigung des Projektes heißt es:

Weiterlesen

Hangout on Air

Heute war ich als Hangout on Air Operator für den Lokaljournalismus im Einsatz.

Weiterlesen

Gunnar Sohn und ich haben am 23.01.2013 wieder mal ein neues Format mit Hangouts on Air ausgetestet. Liveinterviews auf einer Veranstaltung / Party mit dem Smartphone. Weiterlesen

Alte Kamera Fotolia 600

Google+ gibt es erst seit eineinhalb Jahren, Hangouts on Air in Deutschland sogar nur 5 Monate. Vielen Menschen ist der Begriff noch nicht geläufig und man erntet verwunderte Blicke, wenn man erzählt, dass man sich mit Hangouts on Air beschäftigt. Weiterlesen

Immer weniger Landwirte ernähren immer mehr Menschen. Heute macht ein Landwirt alleine mehr als 140 Menschen satt. Im Jahre 1900 konnte ein Landwirt gerade einmal 4 Personen ernähren. Das bedeutet aber auf der anderen Seite, das immer weniger Landwirte immer mehr Nicht-Landwirten gegenüberstehen.

Allein in den letzten 15 Jahren, haben mehr als 200.000 landwirtschaftliche Betriebe aufgegeben. Dieser Trend wird sich weiter fortsetzen. Vor 25 Jahren war ein Landwirt mit 30 Hektar Fläche in der Lage mit seinem Einkommen eine Familie zu versorgen. Heute müssen es in der konventionellen Landwirtschaft schon mehr als 100 Hektar sein. Weiterlesen

Also Herr Rösler, da mach ich (Hannes Schleeh) Ihnen jetzt auch mal ein Angebot! 

Rösler und die Versprechen

In seinem letzten Blogpost und in seiner Kolumne auf theeuropean.de verarbeitet Gunnar Sohn seinen Unmut über die lapidare Antwort des Bundeswirtschaftsministeriums (BMWi) auf unsere von Rösler höchstpersönlich angeforderten Reformvorschläge: Weiterlesen

Messen sind die höchste Form des Kundenkontakts. Besonders Fachmessen werden auch in Zeiten des Internets weiter existieren. Denn der direkte persönliche Kontakt, zwischen Anbieter und Nachfrager, ist durch nichts zu ersetzen. Weiterlesen

Fragen aus dem Internet direkt via Chat in die Live Diskussion

Ist schon genial was heute technisch möglich ist. Ich saß gestern an meinem Rechner in Aresing / Bayern und steuerte eine Livesendung im Internet die in Köln stattfand! Damit haben wir eine weitere mögliche Form der Nutzung von Livestreaming gezeigt. Gunnar Sohn war mit seinem Equipment vor Ort und hat live aus dem Haus der Architektur in Köln gesendet.

Weiterlesen