Google Daydream #VirtualReality am Samsung Galaxy S7 


Mit Daydream ist nach Samsung auch Google mit einer hochwertigeren Virtual Reality Anwendung inklusive VR Brille und Controller auf den Markt gekommen. Voraussetzung dafür ist ein Daydream fähiges Smartphone. Zu Beginn waren das nur die Pixel Smartphones aus dem eigenen Haus. Inzwischen gibt es auch Smartphones anderer Hersteller, die technisch in der Lage sind die Anforderungen von Daydream zu erfüllen.

Google Daydream Foto: Google
Google Daydream Foto: Google

Read more

Advertisements

Alexa auf dem Amazon Echo einrichten – der digitale Sprachassistent im Haus


Was ist genau ist der Amazon-Echo?

Der Echo ist ein drahtloser Lautsprecher und ein sprachgesteuerter Assistent. Ähnlich wie Apples Siri kann man Alexa von Amazon direkte Fragen stellen, oder Befehle erteilen. Mit den Echo Geräten Echo und Echo-Dot unternimmt Amazon seinen ersten Gehversuch in den Welten der Hausautomation und intelligenter Haustechnik. Der Echo ist ein knapp 24 Zentimeter hoher Zylinder, der ein wenig über 8 Zentimeter im Durchmesser misst. Den größten Teil seines Inhaltes bildet ein leistungsfähiger Lautsprecher. Über ein kreisförmiges Array von sieben Mikrofonen, die in alle Richtungen lauschen, kann man den Echo mit dem Begriff „Alexa“ dazu bringen dem Nutzer zuzuhören und Befehle auszuführen.

Amazon Echo Innen Ansicht Foto Amazon
Amazon Echo Innen Ansicht Foto: Amazon

Read more

YouTube Gaming für Webinare am Smartphone nutzen


Nachdem nun Hangouts on Air bei Google+ eingestellt werden, habe ich mich nach einer Alternative umgesehen. Leider gibt es noch keine App von YouTube Live für das Smartphone. Nur für die Gamer gibt es eine Livestreaming App, die am Smartphone läuft. YouTube Gaming heißt die App. Read more

Nur mal so – Blogpost vom Smartphone 


Wenn ich an meine erste Webseite zurück denke,  das nun über 14 Jahre her, ist es rückblickend schon sehr beeindruckend wie einfach das heute geht.

Dementsprechend ist nicht viel zu sehen von der ersten in plain HTML erstellten Seite. (Screenshot von archive.org)

Heute leistet mein Samsung Galaxy S7 aber auch mehr als mein Computer von 2002. Auf die Idee gebracht hat mich Klaus Eck mit diesem Post auf Facebook:


Er hat uns anlässlich des 25ten Geburtstag des Internets gefragt, was unsere erste Webseite war. Wer hätte damals geahnt, was aus diesem Internet werden würde. Uns Internet Begeisterten wurde doch sehr viel Misstrauen entgegen gebracht und Verrücktheit unterstellt.

Heute treiben selbst die Politiker die Digitalisierung voran. Das wäre noch vor 10 Jahren undenkbar gewesen.

In Bayern werden inzwischen Digitale Gründerzentren gefördert. Auch in Ingolstadt werden wir eines bekommen. Das ist für mich wie Weihnachten und Silvester an einem Tag. Am Freitag in einer Woche werde ich dazu bei INTV in der Sendung Standort Ingolstadt erneut dazu interviewt.  Wir haben mit dem Startup Barcamp im letzten Monat einen ersten Versuch unternommen,  die digitale Startup Community in der Region zusammen zu bringen.

Sendung vom Mai bei INTV

Am 19.08.2016 geht das neue Interview auf Sendung:

 

360 Grad Kameras im Vergleich – Samsung Gear 360 vs. Ricoh Theta S


360 Grad Bilder und Videos werden inzwischen nicht nur von den Google Autos erstellt. heute kann jeder zum Street-View Fotografen werden.

Früher mühevoll mit dem Handy und mehreren Drehungen um die eigene Achse gemacht, löst man heute mit einer 360 Grad Kamera mit einem Klick ein komplettes Bild aus. 360 Grad Kameras gibt es inzwischen von vielen Herstellern. LG, Ricoh, Kodak, Samsung und viele andere. Read more

Offene Schnittstellen ermöglichen #SmartHome Steuerung im #Tesla


Schlieren/Zürich, 9. Dezember 2015. Ab sofort können Tesla-Fahrer ihr Auto mit dem Smart Home von digitalSTROM verbinden. Mit der neuen, intelligenten Anwendung lassen sich nicht nur einzelne Geräte, sondern sämtliche Funktionalitäten des vernetzten Zuhauses auch von unterwegs über den Touchscreen des Elektrofahrzeugs steuern. Nachdem digitalSTROM die neue Anwendung bereits als Showcase auf der Internationalen Funkausstellung in Berlin im September vorgestellt hat, brachte das deutsch-schweizerische Unternehmen diese nun zur Serienreife. Offene Schnittstellen schaffen die Grundlage für diese schnelle, einfache und kosteneffektive Integration neuer Produkte mit digitalSTROM. Die kostenlose Anwendung ist für jeden Tesla-Fahrer ab sofort über den Browser im Fahrzeug einsatzbereit. Read more