Virtuelles Blogger Camp 2012 Vernetzt Euch! #bcn

Deutschlands erstes virtuelles Blogger Camp – Fazit

Virtuelles Blogger Camp 2012 Vernetzt Euch! #bcn

 

 

 

Virtuelles Blogger Camp #bcn am 28. SEPTEMBER 2012

Live auf Google plus

Das bloggende Quartett Gunnar SohnBernd StahlHeinrich Rudolph Bruns und Hannes Schleeh

Ein Medienexperiment Das erste Virtuelle Blogger Camp 2012 ist zu Ende gegangen. Wir hatten interessante Fachleute zu interessanten Themen. Es hat mit der Technik und der “Sendeleitung” super geklappt. Ich bedanke mich ganz, ganz herzlich bei Allen die uns zugesehen haben oder auf  hier auf der Seite das Virtuelle Blogger Camp 2012 noch anschauen werden. Ich hoffe wir konnten Ihnen Nutzen stiften und es bringt Sie weiter, was Sie erfahren haben.
Virtuelles Blogger Camp 2012 Vernetzt Euch! #bcn Gerne diskutieren wir mit Ihnen auf Google+ und hier zu den Themen aus den Sessions weiter. Ganz herzlichen Dank an +Gunnar Sohn  unserem Hauptorganisator und Moderator sowie an +Heinrich Rudolf Bruns und +Bernd Stahl. Es hat mal wieder riesig Spass gemacht, gemeinsam mit dem Bloggenden Quartett was Neues zu starten. Wie sagte Gunnar so schön. Diese Sendung wird in die Geschichte eingehen. Zumindest war das der erste Hangout on Air mit offizieller Sendegenehmigung durch die Behörden. Während der Sendung traf auch die Genehmigung zur Veröffentlichung der Sendegenehmigung von der Bayerischen Landeszentrale für neue Medien per Email bei mir ein. Daher hier für alle das Historische Dokument zum Anschauen, Verlinken, Herunterladen und Informieren. Zum Öffnen und Ansehen den kleinen Pfeil in der rechten oberen Ecke anklicken!

Downloadlink: Offizielle Sendelizenz des Ersten virtuellen Blogger Camps Damit Sie auch einen professionellen Hangout on Air durchführen können, teile ich gerne meine Erfahrungen mit Ihnen. Ich werde dazu in weiteren Beiträgen hier auf diesem Blog Tipps und Tricks dazu einstellen. Wenn Sie das interessiert, dann abonnieren Sie doch meinen Newsletter und bleiben damit auf dem Laufenden! Hier erst einmal die wichtigsten professionellen Hinweise und Voraussetzungen für Sie und Ihre Gäste in einem Hangout. Dieses Google Drive Dokument wird ständig verbessert. Wenn Ihnen etwas dazu ein- auffällt, dann kontaktieren Sie mich bitte.

Technische Tipps zur Durchführung eines Hangout on Air

  1. Alle müssen einen Google Plus Account haben. Zu Beginn kann es sein, das man noch eine kleine Zusatz Software im Browser installieren muss. Deshalb bitte gerne vorab einen Technik Test mit mir machen.
  2. Ihr müsst mich in Euere Kreise aufnehmen damit ich Euch im Vorfeld in den Hangout einladen kann hier der Link: +Hannes Schleeh
  3. Ihr braucht eine Webcam und ein Headset (Alle iMacs und MacBook funktionieren vom Fleck weg).
  4. Euere Bandbreite sollte nicht zu niedrig sein. Dann gibt es bei Bild und Ton Aussetzer!
  5. Ihr solltet mindestens 10 Minuten vor dem offiziellen Start der Hangout-Session online sein, damit ich Euch rechtzeitig in den Hangout rein holen und kurz briefen kann.
  6. Bitte immer das Chat-Fenster links öffnen. Darüber kann ich Regieanweisungen und Hinweise geben. Das kommt besser an wenn ich im Live Hangout nicht hörbar darauf hinweisen muss, das z.B. ein Headset Mikrophon am Bart kratzt! ;-)
  7. Den Chat bitte auch für den Moderator nutzen. Wenn Ihr einen Beitrag zum Thema habt ganz kurz den Betreff in den Chat schreiben, dann kann Euch der Moderator auf das Thema besser ansprechen und es wirkt dann sehr professionell.
  8. Es sollte immer nur einer sprechen und die anderen sollten darauf achten, das es bei ihnen im Hintergrund ruhig ist. Die Software schaltet immer den lautesten Teilnehmer in den Vordergrund. Daher sind lautes Tippen oder sonstige Geräusche sehr störend.
  9. Solltet Ihr doch mal etwas Lautes in Euerer Nähe haben das sich nicht abstellen lässt, dann bitte rchts oben das Mikrofon stumm schalten. Wenn Ihr das nicht selbst macht, werde ich Euch stumm schalten um die Zuschauer nicht zu nerven! ;-) Ihr könnt Euch in beiden Fällen selbst wieder anschalten.
  10. Wer von den Bloggern den Stream live auf seiner Seite einbinden will, der sollte sich vorher einen Artikel oder Seite vorbereitend dazu anlegen, in die er dann einen Iframe einbinden kann.

Hier ein Beispiel:    Ich habe diese Einbindung (Iframe oben) eben getestet das Resultat findet Ihr hier:  http://www.youtube.com/watch?v=OJdMJyqLxwQ&feature=plcp  Es funktioniert! Nach der Livesendung steht das Video dann später als ganz normales YouTube Video auf Eurer Seite.Ich werde jeweils vor Beginn der Sendung den Einbettungscode direkt im Chat des Hangouts einstellen, damit Ihr den Stream auch auf Euren Seiten laufen lassen könnt.

  1. Damit die Zuschauer wissen wer in dem Hangout spricht könnt Ihr die Hangout App Lower Third von Moritz Tolxdorff verwenden. Damit könnt Ihr Euren Namen und ein Logo unten einblenden. Das müsst Ihr nur einmal einstellen und anschalten, dann könnt Ihr das abspeichern und beim nächsten Mal wieder aufrufen.
  2. Achtet auch noch darauf was bei Euch im Hintergrund zu sehen ist. Wir Apple User nutzen dazu die App Photo Booth um die Frisur und das Chaos hinter uns vor den Zuschaueren zu sehen. Zusätzlich nutze ich eine faltbare Fotowand, die ich direkt hinten in meinem Bürostuhl befestige. Ich mach dazu bei Gelegenheit mal eine kleine Anleitung. :-)
  3. Bitte nicht den Link des Hangout öffentlich bekannt geben, da sonst jeder bis zur Maximal Anzahl von insgesamt 10 Personen teilnehmen kann. Bei Huffington Post muss man vorher einen Disclaimer unterschreiben. Wer dagegen verstößt muss dann 500.000 $ zahlen (Die Zahl scheint bei Hangouts on Air Standard zu sein! ;-)
  4. Vor dem Start sind wir erst einmal unter uns und Ihr könnt Fragen an mich stellen und ich helfe Euch bei Einstellungen und Problemen. Die Hardware muss Jeder voerher einmal in einem Hangout erfolgreich getestet haben, sonst reicht uns die Zeit nicht aus. Wer partout nicht rein kommt, den kann ich noch kurzfristig per Telefon einladen. Das ist dann allerdings kostenpflichtig.
  5. Ach so jeder Teilnehmer verpflichtet sich die Nutzungsbedingungen von Google zu akzeptieren. Auszug aus den Hinweisen von Google zu Hangout on Air:

Sie sind selbst dafür verantwortlich, die Einhaltung aller anwendbaren Gesetze und Vorschriften zu gewährleisten, darunter auch der einschlägigen Urheberrechtsgesetze und Übertragungsvorschriften wie der EU-Richtlinie über audiovisuelle Mediendienste. Diese ist beispielsweise für Hangouts On Air im Serienformat relevant, die von Nutzern in der EU gestartet werden. Näheres dazu finden Sie in einer Checkliste der Medienanstalten.

  1. Wer Fragen dazu hat oder mal testen will, gerne per Hangout oder Telefon.

Hannes Schleeh auf Google plus

flattr this!

Leave a Reply

Kommentare

  1. [...] Deutschlands erstes virtuelles Blogger Camp – Fazit Das Medienexperiment ist gelungen. Alle direkt Beteiligten sind hoch zufrieden. Mal sehen was die BLM und Phillip Rösler dazu sagen. [...]

  2. [...] es jemand ausprobieren möchte: Hannes Schleeh hat aufgeschrieben, wie es geht (dort nach unten [...]

  3. [...] Air Nachdem am letzten Freitag das erste virtuellen Bloggercamp stattfand und Hannes Schleeh eine Zusammenfassung als Blog-Beitrag verfasste will ich nun mein HowTo: HangOut on Air ansetzen: Teilnehmer: Kameramann +Denis [...]

  4. [...] Genehmigung von der Bayerischen Landeszentrale für neue Medien (hier findet man die “Offizielle Sendelizenz” und ein paar technische Tipps zur Durchführung eines Hangout o…). Ein ebenso großes Dankeschön an +Gunnar Sohn die inhaltliche Organisation und die [...]

  5. [...] verantwortlich für Technik und Sendeleitung, zieht ein Fazit des 1. Virtuellen Blogger Camps unter schleeh.de/deutschlands-erstes-virtuelles-blogger-camp-fazit. Dort hat er auch die Sendelizenz der Bayerischen Landesmedienanstalt und seine technischen Tipps [...]

  6. [...] Die Grundvoraussetzungen um überhaupt technisch in der Lage zu sein, habe ich schon am Ende dieses Artikels [...]

  7. [...] Punkt kann ich nur aus meinen Erfahrungen und Beobachtungen schöpfen. Viele der Teilnehmer unseres Medienexperiments haben das erste Mal einen Hangout gemacht. Die technische Vorbereitung ist schnell und problemlos [...]

  8. [...] Bayrischen Landeszentrale für neue Medien (BLM) und erweitert die bereits am 26.09.2012 erteilte Sendelizenz auf alle weiteren geplanten Sendungen bis zum Ende diesen [...]

  9. [...] sehr kooperativ. Das Bloggercamp von Gunnar Sohn und Hannes Schleeh hat für seine Sendungen eine Ausnahmegenehmigung von der BLM erhalten, die dann sogar noch verlängert [...]

  10. [...] Nachdem Gunnar Sohn sein Studio Bonn im Artikel Live-Hangouts und das Wiehern des altersschwachen Amtsschimmels vorgestellt hat will ich Ihnen gerne meines vorstellen. Eine Einkaufsliste am Ende ermöglicht es Ihnen, Zuhause oder im Büro ein fast professionelles Hangoutstudio einzurichten. Was ein Hangout ist, habe ich hier erklärt. Die Grundvoraussetzungen um überhaupt technisch in der Lage zu sein einen Hangout durch zuführen stehen am Ende dieses Artikels. [...]

  11. [...] Erfahrungsbericht von Hannes Schleeh:Deutschlands erstes virtuelles Blogger Camp – Fazit » [...]

  12. Mara sagt:

    Und so schreitet das digitale Zeitalter immer weiter voran. Ich habe schon viele Videos von den diversen Bloggercamps geschaut und finde die heutigen Möglichkeiten der Vernetzung einfach genial. Kaum jemand hätte diese Entwicklungen wohl zu Beginn der 90er Jahre je für möglich gehalten, als das Internet so langsam für die breite Bevölkerung verfügbar wurde und eine Seite rund 30 Sekunden brauchte, um vollständig geladen zu werden. Genauso wenig hätte ich erwartet, dass eine virtuelle Vernetzung wie bei den Camps via Hangout so schnell machbar sein würde. Ich bin jedenfalls gespannt, wie sich der Einfluss dieser technischen Möglichkeiten auf die Menschen in Zukunft gestaltet.